Weilheim-Schongau 07.08.2018

Simbacher Jugendgruppe eine Woche auf dem Landesjugendlager in Weilheim

Zum Landesjugendlager in Weilheim sind am Samstag, den 28. Juli 17 Junghelferinnen und Junghelfer mit vier Betreuern des THW-Ortsverbandes Simbach aufgebrochen. Eine Woche Spass und Zeltlagerromantik auf dem Gelände neben der Stadthalle in Weilheim waren angesagt. Viel war in dieser Woche geboten. Bei der Lagerolympiade mussten die Kids ihr Wissen und ihr Geschick unter Beweis stellen. Die Höllenbachklamm bei Grainau bot ein einzigartiges Wasser-Schauspiel. Doch zuerst mussten rund 300 Höhenmeter überwunden werden bis zum Einstieg in die Klamm. Etwas einfacher war es am Tag darauf. Mit der Sesselbahn ging´s hoch zum Start der längsten Ganzjahresrodelbahn Deutschlands, dem Alpsee Coaster. Auf einer Länge von 2,6 Kilometern rauschten die Lagerteilnehmer mit teilweise über 40 km/h ins Tal. Dass immer alles reibungslos verlief, dafür sorgten die Jugendbetreuer Christian Niemöckl, Sergej Schander und Robin Frasch. So auch beim Ausflug in den Kletterwald bei Schloss Scherneck. Hier galt es auf den unterschiedlichsten Routen durch den Wald sein Kletter-Geschick unter Beweis zu stellen. Vorher gab´s eine Sicherheitseinweisung durch das Fachpersonal. Gesichert mit zwei Gurten des Sicherungssystems Smart Belay, bei denen ein unbeabsichtigtes Aushängen beider Karabiner praktisch unmöglich ist, kletterten die THWler durch den Wald. Mit dem „Fliegenden Ritter“ bot der neue Fying-Fox-Parcours die Möglichkeit, den Wald mit sechs hintereinander folgenden Seilbahnen zu durchqueren. Den letzten Tag nutzen die Simbacher zum Chillen und Baden bevor am Samstag, den 4. August wieder die Heimreise angetreten wurde.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: