Mehrzweckkraftwagen

Er ist ein Einsatzfahrzeug des Technischen Hilfswerks (THW) und wird als Fahrzeug der 2. Bergungsgruppe des Technischen Zuges eingesetzt.

Es handelt sich um einen geländegängigen Lkw mit Doppelkabine und Ladebordwand, in der aktuellen Serie Fahrzeuge des Typs MAN TGM 18.290 (vorher TGM 18.280 und LE 18.280). Die Beladung erfolgt in Rollwagen. Die Anzahl der Rollwagen beträgt 6.

Diese Bauweise wurde gewählt, da sie kostengünstiger und flexibler ist als ein fester Aufbau wie bei den bisher für diesen Zweck verwendeten Gerätekraftwagen.

Die Ladung kann mit der Ladebordwand sehr schnell abgesetzt werden, womit dann ein äußerst geräumiges und geländegängiges Transportfahrzeug auch für sperrige Güter zur Verfügung steht. Das zulässige Gesamtgewicht des MzKW beträgt 16 Tonnen.

Der Inhalt der Rollwagen ist auch dann gut erreichbar, wenn sie auf der Ladefläche verspannt sind. Die einzelnen Wagen sind thematisch sortiert:

(1) Pumpen, (2) Atemschutz und Absturzsicherung, (3) Kettensägen und Elektroverteilung, (4) Stromerzeugung und Beleuchtung, (5) Bewegen von Lasten, (6) Werkstattwagen mit Schweißgerät

Das Fahrzeug sollte zur Be- und Entladung einzelner Rollwagen auf festem, waagerechtem Untergrund stehen. Dies ist in der Mehrzahl der Einsätze gegeben (Straße).[1]


Fahrzeugdaten MzKW

 Hersteller/Modell:

MAN Nutzfahrzeuge / TGM 04

 Baureihe:

18.280 4x4 BB

 Baujahr:

2012

 Leistung:

206 KW / 280 PS (Hubraum: 6 871 ccm)

 Länge / Breite / Höhe (Pritsche):

4 950 / 2 450 / 2 050 mm

 Allradantrieb:

zuschaltbar

 Ladebordwand:

Dautel 2 000 kg

 Kennzeichen:

THW-83963

 Funkrufname:

Heros Simbach 24/54