So fing es an...

via Wikimedia Commons)" class = "lightbox" rel="lightbox40836">
Logo des THW z.Zt. der OV Gründung (By Technisches Hilfswerk (File:THW Logo 1950er.png) [Public domain], <a href='http://commons.wikimedia.org/wiki/File:THW_Logo_1950er.svg'>via Wikimedia Commons</a>)

Am Mittwoch, den 28. April 1953 wurde der Ortsverband Simbach im Gasthaus Schätz gegründet. 81 Ortsverbände sah man damals in Bayern vor, von denen zu diesem Zeitpunkt bereits 47 gegründet waren.

Bei der Gründungsversammlung gaben 24 Männer, die an der Hilfe in Not geratener Menschen interessiert waren und auch zum größten Teil der späteren Helferschaft angehörten, ihre Unterschrift. Darunter war auch der damalige 1. Bürgermeister Ferdinand Lehner.
Zur Übernahme der vorläufigen Ortsverbandsleitung hatten sich Josef Landsmann als Leiter, Gerd Mayer als Stellvertreter sowie Ludwig Lenz bereit erklärt.

Zu den Gründungsmitgliedern zählte auch Wilhelm Angloher sen., der später viele Jahre als Ortsbeauftragter wirkte. Bei der Entwicklung des jungen Ortsverbandes waren auch Rolf Henzel (2. Ortsbeauftragter unter Josef Landsmann) und Eugen Hitzler (später ebenfalls stv. OB) sowie Isidor Mayer als Ausbildungsleiter maßgeblich beteiligt. Die Geschäftsführung hatte Bernhard Zierke, der stv. Betriebsobmann der Arge, übernommen.

Unsere erste Unterkunft in der Kolpingstraße 10, aufgenommen zum 10jährigen Bestehen unseres OV
OB Henzel überreicht Urkunde an Walter Wrba
Beachtenswert sind die Kennzeichen 'AB' für Amerikanische Besatzungszone; in Deutschland gebräuchlich bis 1956
OB Landsmann gibt Anweisungen für eine Übung
Übung mit Helfern des Landesverbandes Bayern
Einweihung unserer neuen und aktuellen Unterkunft in der Austraße (1973)