Simbach am Inn, 25.09.2015, von Theo Giokas

Umgang mit dem hydraulischen Rettungssatz

Universalwerkzeug - nicht nur beim Technischen Hilfswerk. Insbesondere die Feuerwehren retten damit täglich Leben.

Beim THW liegt der Schwerpunkt des Einsatzes bei der Beseitigung von Trümmern zur Personenrettung und Sachwertbergung.

Der Rettungssatz - bestehend aus einer Schere und eine Spreizer - baut mit Hilfe eines Ölkompressors einen Druck von ca. 700 bar auf. Druckschläuche übertragen die Kraft dann erst auf ein Ventil und im Anschluss auf das jeweilige Gerät.

In Verbindung mit einer speziellen Hakenkette kann der hydraulische Spreizer auch zum Zusammenziehen von Gegenstände verwendet werden, z.B. kann so auch ein Lenkrad weg vom Fahrer gezogen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: