Simbach am Inn, 12.07.2013

Jugendausbildung Stegebau

Die Jugendgruppe hat heute eine sogenanntes Bocksprengwerk errichtet.

Der Bau von Bocksprengwerken ist zweckmäßig, wenn Gelände- und Bodenverhältnisse das Setzen von Unterstützungen unmöglich machen oder Tragbalken in der erforderlichen Länge nicht verfügbar sind.

 

Bocksprengwerke sind besonders dann angebracht, wenn tiefe Geländeeinschnitte oder zerstörte Kurzbrücken mit intakten Widerlagern für den Personenverkehr instand gesetzt werden müssen. Die Stützweite ist auf maximal zwölf Meter begrenzt.

 

(mehr Fotos)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: