02.12.2015

Flüchtlingshilfe

Anfang Dezember wurde der Ortsverband Rastatt der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) mehrfach von der Stadt Rastatt zur Unterstützung im Rahmen der Flüchtlingshilfe angefordert.

Zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer engagierten sich an mehreren Tagen von Frühmorgens bis in den späten Nachmittag hinein und transportierten  Doppelstockbetten, Spinde und andere Großmöbel, sowie Kühlschränke, Waschmaschinen oder auch entsprechendes Zubehör von einem Zentrallager an die zur Unterbringung der Asylsuchenden vorbereiteten Gebäude. Zusätzlich unterstützte der Ortsverband beim Aufbau von diversem Küchenequipment. Während der gesamten Unterstützungsleistung galt es für die Helfer/innen immer wieder kräftig an zu packen, denn alle transportierten Gegenstände mussten per Hand auf- und abgeladen werden. Dabei war natürlich jede Menge Teamwork gefragt, welches durch die tatkräftige Unterstützung der anwesenden Flüchtlinge hervorragend ergänzt wurde und sich somit Kulturen gleich auch noch näher kamen. Hand in Hand konnte man somit ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Dabei musste auch die eine oder andere sprachliche Barriere überwunden werden, was aber, wenn man das Ergebnis betrachtet mit Bravour gelöst wurde. Der Arbeitseinsatz der mithelfenden Asylbewerber war enorm und ohne diese Mithilfe, hätte das Abladen diverser Waschmaschinen viel Anstrengung oder noch zusätzliches technisches Gerät benötigt. Resultat: Gemeinsam Stark - Welcome Refugees!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: