05.10.2011, von Wolfgang Plietsch

Drei neue Bootsführer beim THW Simbach

Und was ist mit Dir?

(WP) Der Ortsverband Simbach ist mit einer Fachgruppe Wassergefahren ausgestattet. Zur Ausstattung gehören neben dem Fahrzeug mit Anbaukran auch drei Motorboote für unterschiedliche Einsatzzwecke. Das Arbeitsboot eignet sich besonders für Arbeiten auf kleineren Gewässern oder Seen. Das Faster Cat mit Bugklappe kann zur Personenrettung und für Transportarbeiten verwendet werden. Es hat eine Zuladung von 1,5 Tonnen und ist somit auch zum Sandsack-Transport bei Hochwasser bestens geeignet.
Das RuS-Boot ist mit einer Zugeinrichtung (Schlepphaken) ausgerüstet und wird hauptsächlich zum Ziehen einer Ölsperre eingesetzt. Aber auch andere Arbeiten sind mit diesem Boot möglich. Diese Vielfalt der Boote erfordert natürlich auch besondere Kenntnisse und Fertigkeiten der Bootsführer.

Somit sind zahlreiche Ausbildungsstunden notwendig, um beim THW ein Boot führen zu dürfen. Normalerweise muss ein Helfer einen einwöchigen Grundlehrgang und einen zweiwöchigen Prüflehrgang mit Erfolg absolvieren. Diese beiden Lehrgänge finden an der Bundesschule in Hoya bei Bremen statt.
Christian Tausch hatte diesen Weg eingeschlagen und im Mai die Prüfung zum Bootsführer mit Erfolg bestanden. Da aber die Lehrgangsplätze in Hoya sehr begrenzt zur Verfügung stehen, starteten die Geschäftsstellen Mühldorf und Bad Tölz ein gemeinsames Pilotprojekt. Ein Helfer, der bereits einen privaten Bootsführerschein besitzt, kann einen 10-tägigen Aufbaulehrgang absolvieren, welcher ebenfalls in Hoya stattfindet.

Dieser Aufbaulehrgang wurde nun vor Ort angeboten und nur die Prüfung musste an einem Wochenende in Hoya vor den Prüfern der Bundesschule abgelegt werden. Christian Niemöckl und Daniel Hofbauer, beide vom OV Simbach haben diesen Weg der Ausbildung gewählt. An acht Wochenenden wurden die verschiedenen Fahrmanöver, das An- und Ablegen am Ufer, während der Fahrt oder in der Box gelehrt. Auch die Motorenkunde wird beim THW groß geschrieben und geprüft. Die Nachtfahrausbildung darf natürlich nicht fehlen.
Neben den Ausbildern Alfred Feldmeier und Ludwig Reisinger gab auch Christian Tausch sein frisch erlerntes Wissen an die angehenden Bootsführer weiter. Die Mühen haben sich gelohnt.

Beide Prüflinge haben die Prüfung bestanden und konnten letzte Woche die Bootsführerscheine entgegennehmen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: