29.08.2020, von Wolfgang Plietsch

Behelfsbrücke in Obersimbach abgebaut

Nach vier Jahren konnte die Baileybrücke wieder zerlegt werden

Zuerst wurde das Geländer des Gehweges entfernt und palettiert.

Bereits Ende Juli wurde die Behelfsbrücke des Technischen Hilfswerkes von einem Kran auf das Betriebsgelände der Firma Sägewerk Eiblmeier gehoben, damit die Rückbauarbeiten der verschwenkten Straße zum Schulzentrum erfolgen konnten. Die Simbacher THW-Helferinnen und -helfer hatten kurz darauf den Fahrbahnbelag aus Holz entfernt. Somit musste am vergangenen Samstag die Bailey-Brücke nur noch in die Einzelteile zerlegt werden. Die Brücke, welche für eine Belastung von 30 t freigegeben war, wurde von Helferinnen und Helfern aus sechs Ortsverbänden in rund sechs Stunden zerlegt und verladen. Die Einzelteile wurden auf LKWs mit Tieflader aus den Ortsverbänden Mühldorf und Landshut verlastet. Somit ist nach vier Jahren auch die letzte Behelfsbrücke, welche wegen der Hochwasserkatastrophe 2016 aufgebaut wurde, verschwunden. Der Transport in das Zentrallager erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Der Ortsverband Freising war zu diesem Einsatz mit der Fachgruppe Brückenbau angerückt. Die Freisinger waren es auch, welche die Brücke am 2. Juli 2016 aufgebaut hatten. Der Ortsverband Eggenfelden unterstützte die Arbeiten mit dem neuen Telelader. Personelle Unterstützung erhielten die Simbacher und Freisinger aus den Ortsverbänden Eggenfelden und Altötting. 


  • Zuerst wurde das Geländer des Gehweges entfernt und palettiert.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: