Laufen, 25.05.2016, von Michael Dietl

7. GFB Jugendlager am Abtsee/ Laufen

Am Mittwoch Vormittag, startete die Jugendgruppe aus Simbach in Richtung Abtsee bei Laufen, um dort für ein paar Tage zusammen mit anderen Jugendgruppen aus Traunstein, Traunreut, Mühldorf, Landshut, Berchtesgadener Land, Eggenfelden und Ergolding zu verbringen. Kurz nach Erreichen des Zeltgeländes ging es für die Jugendlichen auch schon an den Aufbau der drei mitgeführten Zelte. Nach dem Abendessen hatten die Teilnehmer Zeit, das Gelände und die nähere Umgebung zu erkunden. Den Abend ließ man bei einem gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer ausklingen.

Für den Donnerstag hatten die Organisatoren die "Lagerolympiade" geplant, bei der die Jugendgruppen ihr Können und Geschick bei diversen Stationen unter Beweis stellen konnten. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und so verbrachte unser Nachwuchs den Rest des Tages am See, der per pedes leicht zu erreichen war oder auf der eigens gebauten Hängematte im Schatten.

Der Freitag begann so entspannt, wie der Vortag geendet hatte und so genossen die Simbacher den gesamten Tag auf dem idyllischen Zeltgelände. Nach Einbruch der Dunkelheit starteten sie eine Fackelwanderung um den Abtsdorfer See. Überschattet wurde diese Wanderung von starken Regengüssen, die dem vorausgingen und Teile des Zeltes unter Wasser setzten. Doch dadurch lies sich die Gruppe nicht unterkriegen.

Bei der Ruderregatta am Samstag galt es Teamfähigkeit zu beweisen, denn nur gemeinsam war es möglich, die Strecke in kurzer Zeit zu bewältigen. Vor dem Abendessen fand die obligatorische Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung statt. Ganz zur Freude der Simbacher Jugendgruppe erreichten sie sowohl bei der Lagerolympiade, als auch bei der Ruderregatta den 1. Platz. Im Anschluss an das Abendessen wurden die ersten Vorbereitungen auf die Abreise am nächsten Tag getroffen.

Sonntag war Abreisetag für die Jugendgruppen und so ging es nach dem Frühstück auch schon an den Abbau der Zelte und verlasten des Materials. Die Abfahrt vom Zeltgelände fand kurz vor Mittag statt. Unterwegs nahm die Gruppe eine kleine Mahlzeit zu sich und erreichten die Unterkunft am frühen Nachmittag. Hier wurde nur noch das private Gepäck ausgeladen und die Junghelfer gesund und munter in die Obhut ihrer Eltern zurückgegeben.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: